Junger Spinatsalat

  • Am besten im Frühling
  • Geeignet für 4 Personen
  • Gericht Vegetarisch

Unsere Reise durch Rezepte und Jahreszeiten geht mit dem Thema Vinaigrette weiter. Sie ist die Königin der Salatsaucen, und dabei doch so schlicht und einfach zu mischen. Mit Essig, Öl und Salz sind Sie bereits dabei – ergänzen Sie sie nach Lust und Laune mit frischen Kräutern wie Schnittlauch, Petersilie oder Dill. Kapern oder Knoblauch sorgen für einen besonderen Geschmack. Essig und Öl vermischen sich übrigens noch besser, wenn Senf oder ein frisches rohes Eigelb in die Sauce eingerührt werden. Beide wirken wie natürliche Emulgatoren. Ein Salat aus jungem, knackigem Spinat mit Kürbiskernen bringt sie optimal zur Geltung. Spinat ist gesund und voller Nährstoffe, er enthält Eisen, Folsäure und zahlreiche Antioxidantien. Ein richtiger Kraftsalat!

Junger Spinatsalat

  1. Spinat und Portulak waschen. Radieschen waschen und hobeln. Birnen schälen und in Würfel schneiden.

  2. Zucker karamellisieren, Butter beigeben und verrühren. Die Birnenwürfel beigeben, mischen und mit Calvados ablöschen. Wasser zugeben und zugedeckt 10 Minuten bei niedriger Temperatur pochieren. Herausnehmen und auskühlen lassen, Flüssigkeit aufheben und zur Seite stellen.

  3. Für die Vinaigrette: Schalotte in feine Würfel schneiden. Gemüsebouillon aufkochen, Schalotte beigeben. 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Senf und Weissweinessig in einer Schüssel verrühren. Rapsöl langsam dazugeben, weiterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Highfive, das wars schon. Wir wünschen guten Appetit.
fors weinemfpehlung sauvignon blanc wolfsbach

Zu diesem Gericht ein Genuss
Sauvignon Blanc Wolfsbach

Weingut Sommer
Burgenland, Österreich

Weinempfehlung von Jean-Pierre Senn

Tipp

Anrichten:

Spinat mit Portulak mischen, Vinaigrette dazugeben. Auf Teller verteilen, und Radieschen und Birnen darüber verteilen.

Tipp:

Zu diesem Gericht passen hervorragend Nüsse, oder wenn es etwas grösser ausfallen soll, zum Beispiel ein Büffelmozzarella. Der Salat eignet sich auch super als Beilage für ein Fischgericht, oder als leichte Beilage für eine Grillade.